Select languageSelect language
Institut für Physiologie und Pathophysiologie

12.12.2013

 

 

 

 

Promotionspreis der Deutschen Hochdruckliga für Heidelberger Physiologin

 

Dr. Larissa Pfisterer, Abteilung Herz- und Kreislaufphysiologie am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Universität Heidelberg, wurde am 12. Dezember auf dem Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Hochdruckliga (DHL) in Münster mit dem Promotionspreis ausgezeichnet. In ihrer Arbeit identifizierte sie einen neuen Signalweg, der bei Hypertonie krankhafte Veränderungen der Arterien steuert.

   
Show/hide text

12.12.2013

 

 

 

 

Promotionspreis der Deutschen Hochdruckliga für Heidelberger Physiologin

 

Dr. Larissa Pfisterer, Abteilung Herz- und Kreislaufphysiologie am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Universität Heidelberg, wurde am 12. Dezember auf dem Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Hochdruckliga (DHL) in Münster mit dem Promotionspreis ausgezeichnet. In ihrer Arbeit identifizierte sie einen neuen Signalweg, der bei Hypertonie krankhafte Veränderungen der Arterien steuert.

   
Show/hide text

12.12.2013

 

 

 

 

Promotionspreis der Deutschen Hochdruckliga für Heidelberger Physiologin

 

Dr. Larissa Pfisterer, Abteilung Herz- und Kreislaufphysiologie am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Universität Heidelberg, wurde am 12. Dezember auf dem Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Hochdruckliga (DHL) in Münster mit dem Promotionspreis ausgezeichnet. In ihrer Arbeit identifizierte sie einen neuen Signalweg, der bei Hypertonie krankhafte Veränderungen der Arterien steuert.

   
Show/hide text