Select languageSelect language

 


Allgemeine Fragen zur Promotion

Zentrale Anlaufstelle für allgemeine Fragen zur Promotion ist die Graduiertenakademie der Universität Heidelberg. Bei Fragen zur medizinischen Doktorarbeit (Dr. med., Dr. med. dent.) können die nachfolgenden Angebote der Medizinischen Fakultät Heidelberg aber spezifischere Antworten geben.

 


Durchführung der Doktorarbeit

Bei Fragen zur Organisation der Promotion und anderen Problemen im Zusammenhang mit der Doktorarbeit ist das MEDISS Team die richtige Anlaufstelle.

Wir beraten Sie gerne zu folgenden Themen:

 

  • Informationen zu promotionsbegleitenden Kursen
  • erste Anlaufstelle, wenn bei einer Doktorarbeit organisatorische, rechtliche oder wissenschaftsethische Probleme auftauchen

 

Viele häufig auftretende Fragen werden auf unseren Webseiten schon beantwortet.

Beachten Sie bitte außerdem, dass Fragen zum Ablauf des eigentlichen Promotionsverfahrens (Zulassungsvoraussetzungen, Annahme als Doktorand, Fristen für Einreichung und Begutachtung der Dissertation etc.) das Promotionsbüro beantwortet.

 

Für eine Terminabsprache schicken Sie uns bitte eine Mail mit einer kurzen Schilderung Ihrer Frage oder der Problemstellung an team.mediss@med.uni-heidelberg.de.

 


Ablauf des Promotionsverfahrens

Für spezifische Fragen zum Ablauf des Promotionsverfahrens an der Medizinischen Fakultät Heidelberg (Zulassungsvoraussetzungen, Annahme als Doktorand, Fristen für Einreichung und Begutachtung der Dissertation etc.) ist das Promotionsbüro zuständig.

 


Ansprechpartner in Konfliktfällen

 

  • Das MEDISS-Team ist die erste Anlaufstelle bei Konfliktfällen im Rahmen der medizinischen Doktorarbeit.

    Sprechzeiten: Di + Do 10:00-12:00 Uhr und nach Vereinbarung

    Für eine Terminabsprache schicken Sie uns bitte eine Mail mit einer kurzen Schilderung Ihrer Frage oder der Problemstellung an team.mediss@med.uni-heidelberg.de.

  • Vorsitzender des Promotionsausschusses (Dr. med.): Prof. Dr. Hugo Marti
  • Die Ombudspersonen für Promovierende der Universität Heidelberg verstehen sich als Beratungs- und Vermittlungsstelle, an die sich sowohl Promovierende als auch Betreuer/innen wenden können. Sie stehen als unabhängige und vertrauliche Ansprechpartner bei Konflikten, die sich aus der Arbeit an der Dissertation ergeben können, zur Verfügung.

 


Karriereplanung

Einige allgemeine Tipps zur Karriereplanung finden Sie unter „Promotion ja oder nein?“ (und unter „Karriereweg forschender Arzt“)

Bei spezifischeren Fragen ist eine zentrale Beratung nicht möglich, da sich die Fächerkulturen zum Teil stark voneinander unterscheiden. Jeder Studierende der Humanmedizin kann sich allerdings um einen Mentor bewerben, den er anhand von Steckbriefen passend auswählen kann. Auch in den Sozietäten gibt es viele Gelegenheiten, mit Dozenten ins Gespräch zu kommen und fachlich fundierte Tipps zu erhalten.

 

‹zurück