Select languageSelect language
Zentrum für virtuelle Patienten
Medizinische Fakultät Heidelberg

CAMPUS-Software

Das CAMPUS-System wurde als realitätsnahes, interaktives, fallbasiertes und multimediales Lernprogramm konzipiert. Der Anwender erarbeitet sich dabei den Lernstoff interaktiv. Konkret betreut der Nutzer einen Patienten in einer virtuellen Klinik von der Anamnese bis zur Therapie und muss dabei alle Entscheidungen selbst treffen. Dabei erhält er jeweils Feedback zu seinen Entscheidungen.

 

Kennzeichnend für CAMPUS ist die Möglichkeit virtuelle Patienten auf verschiedene Weise an die jeweiligen Erfordernisse anzupassen:

  • CAMPUS-Autorensystem: ermöglicht die einfache und komfortable Erstellung verschiedener Fälle zum Lernen und Prüfen ohne jegliche Computerkenntnisse mehr...
  • CAMPUS-CARD: einfache kartenbasierte interaktive Präsentation von Fällen. Diese eignet sich insbesondere für den Einsatz in der Vorklinik und der Weiter- und Fortbildung. Außerdem beinhaltet er die Funktionalität des alten CAMPUS-Classic mehr...
  • CAMPUS-Prüfungssystem: justiziable und sichere Prüfung durch eine erweiterte Server-Client Architektur. Dieses System bietet alle gängigen Prüfungsformate inkl. Long Menue-, Multiple Choice-, Intervall- und Hot Spot-Fragen. mehr...

 

Ziel von virtuellen Patienten ist es die Studierenden so gut wie möglich auf den wirklichen Patienten vorzubereiten, den echten Patientenkontakt jedoch keinesfalls zu minimieren.

 

Dabei können virtuelle Patienten im Sinne von "Blended Learning" die klassischen Unterrichtsformen wie das Seminar und den Unterricht am Krankenbett ergänzen und vertiefen.