Institut für Geschichte und Ethik der Medizin


Dr. phil. Christoph Schwamm

Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Im Neuenheimer Feld 327

69120 Heidelberg

christoph.schwamm@histmed.uni-heidelberg.de

 

 

Vita


Dr. Christoph Schwamm wurde 1985 in Koblenz geboren. Zwischen 2006 und 2012 studierte er Neuere und Neueste Geschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte und Anglistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau sowie an der University of Nottingham. Das Studium schloss er im Jahr 2012 mit dem Magister Artium ab. Darauf folgte ein Promotionsstudium an der Universität Mannheim. Dieses wurde durch ein Stipendium der Robert Bosch Stiftung ermöglicht. Thema der Dissertation war die Krankheitserfahrung männlicher Psychiatriepatienten in der alten Bundesrepublik. Im Rahmen des pflegehistorischen Schwerpunkts am Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung übernahm er 2016 ein weiteres Forschungsprojekt. Dieses hatte die Geschichte von männlichen Pflegekräften in Deutschland zum Gegenstand. 2018 wurde Schwamm promoviert (magna cum laude). Zwischen 2018 und 2020 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung. 2020 bis 2021 führte er im Auftrag der Landesärztekammer Baden-Württemberg eine Forschungsarbeit durch. Diese hatte zum Ziel, Strukturen der Kontinuität aus der Zeit des Nationalsozialismus in der Nachkriegsgeschichte der Standesvertretung aufzuarbeiten. Seit September 2021 arbeitet er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Vertretung am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Universität Heidelberg.


Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte der Pflege
  • Geschichte der Psychiatrie  
  • Geschlechtergeschichte der Medizin (Schwerpunkt Männlichkeiten)
  • Geschichte der ärztlichen Standesorganisationen

Ausgewählte Publikationen

  • Schwamm, C (2020): Wärter, Brüder, neue Männer: Männliche Pflegekräfte in Deutschland 1900 – 1980. Stuttgart: Steiner. 
  • Schwamm, C (2019): A Normal Amount of Masculine Hardness": Representations of Male Nurses in 1960s West Germany, in: Canadian Bulletin of Medical History 36, 413-443.
  • Schwamm, C. (2018): Irre Typen. Männlichkeit und Krankheitserfahrung von Psychiatriepatienten in der Bundesrepublik, 1948–1993. Stuttgart: Steiner.
  • Schwamm, C. (2015) „Sollte sich die Einstellung des Personals gegenüber den Patienten nicht ändern, garantiere ich für nichts mehr!“: Protestmännlichkeit und Krankheitsbewältigung von „aufsässigen Patienten“ der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg am Vorabend der Psychiatriereform, in: Medizinhistorisches Journal 50, 149-174.
  • Schwamm, C. (2021): Medizingeschichte im Südwesten. Eine kritische Chronik der Bezirksärztekammer Südbaden. Stuttgart: Boorberg. 


Ausführliches Publikationsverzeichnis mit Vorträgen als pdf-Download