Select languageSelect language
Forschungsdekanat Medizinische Fakultät Heidelberg

Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen

 

In HORIZON 2020 werden die Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen in vier Maßnahmenbereiche unterteilt sein, die jeweils wieder aus unterschiedlichen Programmen bestehen:

 

1. Innovative Training Networks (ITN)
- Ausbildung von Doktoranden -

  • European Training Networks (ETN)
    mind. 3 Partner aus unterschiedlichen Mitglieds- oder Assoziiertenstaaten (MS/AS)
    max. 540 Forschermonate für max. 4 Jahre
    [angelehnt an die Multi-ITNs aus FP7]
  • European Industrial Doctorates (EID)
    mind. 2 Partner (jeweils aus Akademie und Industrie) aus zwei verschiedenen MS/AS
    mind. einer der Partner muss über das Promotionsrecht verfügen
    max. 180 Forschermonate für 4 Jahre
  • European Joint Doctorates (EJD)
    mind. 3 Partner aus mindestens 3 MS/AS schließen sich zu einem Konsortium zusammen und vergeben gemeinsame/doppelte Promotionen
    max. 540 Forschermonate für max. 4 Jahre
    es muss nicht zwingend ein non-academic Partner aufgenommen werden

 

2. Individual Fellowships (IF)
- Förderung von erfahrenen Forschern (i.d.R. Postdoktoranden)

  • European Fellowships (EF)
    12-24 Monate in einem Mitglieds- oder Assoziiertenstaat für Forschende jeder Nationalität
  • Global Fellowships (GF)
    12-24 Monate im Drittstaat plus 12 Monate Rückkehrphase in MS/AS

 

3. Research and Innovation Staff Exchange (RISE)

Internationale und intersektorale Zusammenarbeit durch Personalaustausch (angelehnt an die aus FP7 bekannten IAPP- und IRSES-Maßnahmen)

 

4. COFUND

Kofinanzierungsmaßnahme, um neue oder bereits bestehende europäische und nationale bzw. regionale Maßnahmen in Bezug auf Ziele und Arbeitsbedingungen zu harmonisieren.

 

Allgemeine Programminformationen:

  • Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen werden themenoffen („bottom-up“) ausgeschrieben.
  • Die Beteiligung an fast allen Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen setzt eine geographische Mobilität voraus. Grundsätzlich gilt, dass es nicht möglich ist, einen Aufenthalt in einem Land anzutreten, in dem eine Forscherin/ein Forscher bereits mehr als zwölf Monate in den letzten drei Jahren ansässig oder tätig war.
  • Die Erstattung der EU wird in zwei Kategorien gegliedert:
    I. Research Unit Costs
    Pauschalbeträge pro Personenmonat für "Living Allowance", "Mobility Allowance" sowie "Family Allowance"
    II. Institutional Unit Costs
    Pauschalbeträge pro Personenmonat für "Research, Training and Networking Costs" sowie "Management and Overheads".

 

Ansprechpartner der Medizinischen Fakultät Heidelberg ist Herr Dr. Andreas Gerhardt, Tel. +49 6221 566825, E-Mail: Andreas.Gerhardt@med.uni-heidelberg.de.