Studium an der Medizinischen Fakultät

MediRelax

Ein Stresspräventions- und -bewältigungskurs für Medizinstudierende

--- Infos zur Kontrollgruppenerhebung (mit Aufwandsentschädigung) unten ---

 

Liebe Studierende der Human- und Zahnmedizin,

 

zahlreiche Studien belegen die enormen Belastungen von Medizinern, die bereits im Studium beginnen und sich durch das PJ und das spätere Berufsleben ziehen. Diese Belastungen führen häufig zu typischen Stressbeschwerden, die die Gesundheit junger Ärztinnen und Ärzte beeinträchtigen können. Skills im Umgang mit Stress sind wichtig, um diesen Beein­trächtigungen frühzeitig entgegenzuwirken. Im Studium werden diese aber oft gar nicht oder nur extern für teures Geld angeboten und orientieren sich dann nicht an den Bedürfnissen von Medizinstudierenden.

 

 

 

  

 

Wir bieten euch daher die besondere Möglichkeit, kostenlos an MediRelax teilzunehmen. Der Kurs wurde von einem erfahrenen Psychologen speziell für Medizinstudierende entwickelt und lief bereits im vergangenen SoSe 2017 und WiSe 17/18.

 

Im Fokus des Kurses steht das Erlernen und Üben einer achtsamkeitsbasierten Entspannungstechnik, mit der ihr gezielt euren eigenen Atem zur Stressregulation nutzen lernt. Diese Technik wird euch mit direktem Bezug zum Alltag im Medizinstudium (z.B. Prüfungssituationen) vermittelt.

 

MediRelax wird wissenschaftlich begleitet und als Teil einer Interventionsstudie durchgeführt. Jetzt im SoSe 2018 lief MediRelax erneut an.

 

 

 

[Hier zur Kursanmeldung]

 

 

Auch im SoSe 2018 wird wieder eine Kontrollgruppe aus Studierenden, die nicht am MediRelax-Kurs teilnehmen, erhoben. Es winkt eine Aufwandsentschädigung von 20 €.

 

Hier gibt's weitere Informationen zur Teilnahme in der Kontrollgruppe