Benutzerordnung im CIP-Pool

§1

  • Ein Verstoß gegen die folgenden Auflagen führt zum Entzug der Benutzerkennung, verbunden mit den daraus resultierenden Konsequenzen.
  • In besonders schweren Fällen können straf-, dienst-, oder zivilrechtliche Schritte eingeleitet werden.

 

§2

  • Die Benutzerkennung wird ausschließlich zur Durchführung von Aufgaben benutzt, die zur Erfüllung der Anforderungen der entsprechenden Studienleistung bzw. des Arbeitsauftrages notwendig sind.
  • Das CIP-Team ist unverzüglich davon in Kenntnis zu setzen, wenn Verdachtsmomente erkennbar werden, dass eine Benutzerkennung anderweitig unberechtigt benutzt wird.
  • Die Benutzerkennung darf nicht an andere Personen weitergegeben werden.
  • Für Diebstähle bzw. Beschädigungen, die sich während seiner Anwesenheit im CIP-Pool ereignen, kann ein Benutzer bei grober Fahrlässigkeit haftbar gemacht werden.
  • Der Verlust der Zugangsdaten ist unverzüglich dem CIP-Team zu melden.

 

§3

  • Jedes Kopieren der zur Verfügung stehenden Software ist rechtswidrig. Es gelten die Rechtsschutzbestimmungen für Software des Rechenzentrums.
  • Die Installation rechtswiedriger Software im CIP-Pool ist untersagt.

 

§4

  • Es darf keinen unbefugten Personen der Zutritt zum Raum gewährt werden.
  • Im CIP-Pool darf weder geraucht, noch gegessen oder getrunken werden.
  • Türen und Fenster sind in klimatisierten Räumen geschlossen zu halten.
  • Bei Störungen sind die Geräte zu kennzeichnen und das CIP-Team zu benachrichtigen.
  • Darüber hinaus gelten ausgehängte Benutzerordnungen und sonstige Hinweise.
  • Den Anweisungen des CIP-Teams ist Folge zu leisten.