Select languageSelect language

Porträtsammlung - Frauen zeigen Profil

  

  

 

Professor Dr. rer. physiol. Barbara Burwinkel 

W3-Stiftungsprofessur der Dietmar-Hopp-Stiftung

„Molekularbiologie des Mammakarzinoms“

Universitätsfrauenklinik

  

Leiterin der Einheit Molekulare Epidemiologie am DKFZ

    

  

  

  

 

Forschungsinteresse:

  

Identifizierung und Charakterisierung von molekularen Früherkennungsmarkern und molekularen prädikativen/ prognostischen Markern für Brustkrebs (miRNAs, Methylierungssignaturen, DNA Integrität, somatische Mutationen ect.)

genetische Ursachen von Brustkrebs

  

     

Highlights:

       

2008

Claudia von Schilling Preis für Brustkrebsforschung

1999

Graduierten Preis der Novartis-Stiftung für therapeutische Forschung

  

1999

Doktorandenpreis der Deutschen Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie, GBM

  

1999

Ismar-Boas Preis der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen, DGVS

  

1998

Doktorandenpreis der Deutschen Gesellschaft für Genetik, GfG

   

    

Frühere Leitungspositionen:

  

2006 – 2008

Leitung der Helmholtz-Hochschul-Nachwuchsgruppe „Molecular Epidemiology of Cancer“ DKFZ/Universität Heidelberg

 

    

Homepage Professor Burwinkel 

top   


   

  

Professor Dr. phil. Beate Ditzen, Dipl. Psych.

W3-Professur

Leiterin des Instituts für Medizinische Psychologie

Zentrum für Psychosoziale Medizin

   

  

Homepage Professor Ditzen

top  


  

 

 

Professor Dr. med. Martha-Maria Gebhard 

C4-Professur Experimentelle Chirurgie

Chirurgische Klinik

   

top  


  

  

Professor Dr. rer. nat. Dipl.-Phys. Sabine Heiland 

C3-Professur

Leiterin der Sektion Experimentelle Radiologie, Abteilung Neuroradiologie

Neurologische Klinik

  

 

  

 

 

 

 

  

  

  

  

Forschungsinteresse:

  

  • Entwicklung quantitativer und funktioneller Verfahren in der Magnetresonanztomographie 
  • MRT bei ultrahohen Feldern
  • MR- und CT-Kontrastmittel

 

   

Highlights:

       

2000

Young Investigator Award (Methodology) der European Society for Magnetic Resonance in Medicine and Biology

1996

1. Kontrastmittelpreis der Dt. Röntgengesellschaft

1994

Kurt Decker-Preis der Dt. Gesellschaft für Neuroradiologie

 

  

Homepage Professor Heiland  

top  


  

  

  

Professor Dr. rer. nat. Christel Herold-Mende 

W3-Professur für Experimentelle Neurochirurgie
Klinik für Neurochirurgie 

  

  

 

 

 

 

  

  

  

  

Forschungsinteresse:

  

  • Einfluss des Immunsystems auf den Krankheitsverlauf von intra- und extrakraniellen Kopf-Hals-Tumoren
  • Entwicklung von Immuntherapien zur Behandlung von intra- und extrakraniellen Kopf-Hals-Tumoren
  • Charakterisierung und Behandlung von Hirntumorstammzellen
  • Identifizierung von Biomarkern in intra- und extrakraniellen Kopf-Hals-Tumoren

 

   

Highlights:

      

2010

EANO IX Posterpreis im Bereich Immunologie und Immuntherapie

2006

Siegerin im Helmholtz-Ideenwettbewerb Gesundheitsforschung 2005 mit dem Thema: Stem Cells and Glioma

2005

Clinical Science Award 2004 der Deutschen Gesellschaft für Immuntherapie

2004

Sibylle Assmus-Förderpreis 2004 der Stiftung Sibylle Assmus

  

   

  

Homepage Professor Herold-Mende  

top   


   

  

   

Professor Dr. med. Sabine C. Herpertz 

W3-Professur

Ärztliche Direktorin
Klinik für Allgemeine Psychiatrie

  

 

 

  

  

 

 

  

  

  

  

    

Forschungsinteresse:

  

Persönlichkeitsstörungen: Neurobiologische Grundlagen von Affektdysregulation, Aggressivität und sozial-kognitiven Dysfunktionen

Neuropeptide, experimentelle Psychopathologie und funktionelle Bildgebung

   

  

Highlights:

  

seit 2011

Stellv. Sprecherin der KFO 256 „Mechanisms of Disturbed Emotion Processing in Borderline Personality Disorder"

seit 2009

Mitglied der Forschungskommission der Medizinischen Fakultät Heidelberg

 

Editor-in-Chief Psychopathology

   

  

Frühere Leitungspositionen:

   

2003 – 2009

Ärztliche Direktorin der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Rostock
   

2002 – 2003

Professur für Experimentelle Psychopathologie RWTH Aachen

      

  

Homepage Professor Herpertz

top  


  

  

Professor Dr. rer. nat. R. Luise Krauth-Siegel

C3-Professur für Biochemie
Biochemie-Zentrum
AG Trypanosomes & Drug Design

 

  

 

 

  

  

  

  

    

Forschungsinteresse:

  

My work focuses on the unique trypanothione-based thiol redox metabolism of trypanosomatids, the causative agents of African sleeping sickness (Trypanosoma brucei), South American Chagas' disease (T. cruzi) and the different forms of leishmaniasis. Aim is to elucidate the proteins involved in atomic detail and to contribute to the development of new antiparasitic drugs on the basis of specific enzyme inhibitors.   

   

  

Highlights:

       

We could show that the trypanothione system is the exclusive source of reducing equivalents for such vital functions as DNA synthesis and any kind of antioxidant defense in these parasites.   

  

   

Homepage Professor Krauth-Siegel

top  


   

Professor Dr. Rohini Kuner

W3-Professur Molekulare Pharmakologie
Pharmakologisches Institut

  

Gruppenleiterin in der Molecular Medicine Partnership Unit (MMPU)

 

  

  

 

 

 

 

  

  

Forschungsinteresse:

  

Mechanismen neurologischer Erkrankungen, mit besonderem Schwerpunkt auf Schmerz, neuronale Netzwerke und Plastizität

   

   

Highlights:

      

seit 2011

ERC Advanced Investigator Grant

seit 2009

Mitglied der Auswahlkommission für Nachwuchsförderprogramme der Medizinischen Fakultät Heidelberg (Postdoc-Programm, Olympia Morata-Programm und Rahel Goitein Straus Programm)

2005

Chica und Heinz Schaller Förderpreis

2002 – 2006

Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe

  

   

  

Homepage Professor Kuner

top  


   

Professor Dr. Hannah Monyer 

W3-Professur
Ärztliche Direktorin Abteilung Klinische Neurobiologie
(seit 2009 Brückenabteilung Medizinische Fakultät Heidelberg/DKFZ)

  

  

   

 

    

  

  

 

Forschungsinteresse:

  

Neurogenese und Gehirnplastizität.
Synchrone Netzwerkaktivität im Kontext von räumlichem Lernen und Gedächtnis.

     

Highlights:

  

2010

ERC Advanced Investigator Grant 2010

2005

Gay-Lussac-Humboldt-Preis

2004

Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der DFG

2002 – 2008

Sprecherin des Graduiertenkollegs „Neurale Entwicklungs- und Degenerationsprozesse: Grundlagenforschung und Klinische Implikationen“

1999

Bundesverdienstkreuz am Bande

1993

The Drs. C. and F. Demuth Swiss Medical Research Foundation Annual Award

  

     

Frühere Leitungspositionen:

  

1999 - 2009

 

 

 

C4-Stiftungsprofessur Klinische Neurobiologie der Hermann und Lilly Schilling-Stiftung, Universität Heidelberg

 

 

   

Homepage Professor Monyer 

top   


      

    

Professor Dr. phil. nat. Martina Muckenthaler 

Leiterin der Molekularen Medizin am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Abteilung Pädiatrische Onkologie, Immunologie und Hämatologie 

Gruppenleiterin in der Molecular Medicine Partnership Unit (MMPU)

  

  

 

 

 

 

  

  

  

Forschungsinteresse:

    

Erforschung von regulatorischen Mechanismen, die den Eisenhaushalt aufrecht erhalten, sowie deren Beeinträchtigung  bei häufigen Erkrankungen des Eisenstoffwechsels.

  

     

Highlights:

  

2009/20013

Mitglied des Direktoriums der International BioIron Society (IBIS) und der European Hematology Association (EHA)

seit 2008

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Universität Heidelberg

2007

Margrit Krikker Award der International Bioiron Society 

2005

Editorial board JMM und BJ 

seit 2005

Vorsitzende der Auswahlkommission für Nachwuchsförderprogramme der Medizinischen Fakultät Heidelberg (Postdoc-Programm, Olympia Morata-Programm und Rahel Goitein Straus Programm)

    

  

Homepage Professor Muckenthaler

top   


   

  

 Professor Dr. rer. nat. Gudrun Rappold 

C4-Professur
Abteilung Molekulare Humangenetik
Institut für Humangenetik

  

  

  

 

  

  

  

  

Forschungsinteresse:

  

Transcription factors in disease
Homeobox genes in growth and development
Molecular basis of synaptic/ neurodevelopmental disorders (intellectual disability, autism, schizophrenia)     

Highlights:

 

 

2009-2015

 

2013-2014

 

 

Co-Chair des ERC-Panels LS2, Brüssel

 

Fellow am Marsiliuskolleg der Universität Heidelberg

 

2004-2009

 

2003 – 2008

 

seit 2005

 

Wissenschaftlicher Beirat der Italian Telethon Foundation

 

Wissenschaftlicher Beirat der Europäischen Gesellschaft für Humangenetik

 

Editorial Board mehrerer Zeitschriften

  

1990

Forschungspreis des Landes Baden-Württemberg

1989

Gerhard-Hess-Preis der DFG

 

Außerdem:

Mitglied in der Forschungskommission der Medizinischen Fakultät (seit 2003), Zentrum für Interdisziplinäre Neurowissenschaften IZN (seit 2005), Exzellenzcluster CellNetworks (seit 2007), Graduiertenschule HBIGS (seit 2007), Fakultät für Biowissenschaften (seit 2010), Zentrum für Seltene Erkrankungen (seit 2012), Deutsches Zentrum für Herz-Kreislaufforschung (seit 2012).

            

Homepage Professor Rappold

top  


  

  

      

Professor Dr. rer. biol. hum. Wiltrud Richter 

C3-Professur
Leiterin des Forschungszentrums für Experimentelle Orthopädie
Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg

  

   

  

  

  

Forschungsinteresse:

  

  • Molekulare und zelluläre Grundlagen von Funktion und Differenzierung adulter Stammzellen, Biologie von Knorpel- Knochen- und Bindegewebszellen, Tissue Engineering muskuloskelettaler Gewebe, Biomaterialforschung, Rolle und Wirkung von Wachstumsfaktoren bei der Stammzell-differenzierung, Anwendung von cDNA und miRNA Hochdurchsatztechnologien zur Charakterisierung der Knorpeldegeneration und Gewebsregeneration
  • Translationale Studien zur Applikation Mesenchymaler Stammzellen bei Pseudarthrosen, Knochendefektheilung, bei Osteomyelitis, Bandscheibendegeneration und bei Knorpelschäden. 

   

Highlights:

       

2008 - 2012

Mitglied im Fachkollegium der DFG

2010

Wilhelm-Roux-Preis der Dt. Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

2006

Mario Boni Award der European Orthopaedic Research Society

 

1994

Sandoz-Preis für Therapeutische Forschung

   

 

  

Homepage Professor Richter 

  top


  

Professor Dr. med. Yvonne Samstag 

W3-Professur

Leiterin der Sektion Molekulare Immunologie

Institut für Immunologie 

   

  

Homepage Professor Samstag

top  


  

 

 

Professor Dr. phil. Svenja Taubner

W3-Professur

Leiterin des Instituts für Psychosoziale Prävention

Zentrum für Psychosoziale Medizin

   

  

Homepage Professor Taubner

top  


  

 

 

Professor Dr. med. univ. Kathrin Yen

W3-Professur

Ärztliche Direktorin

Institut für Rechtsmedizin und Verkehrsmedizin 

  

  

 

  

  

 

 

 

  

  

  

Forschungsinteresse:

  

Forensische Bildgebung (MRT, CT)
Forensische Traumatologie
Ärztlicher Behandlungsfehler 
Besonderes Interesse an interdisziplinären Projekten unter Einbindung klinischer und nicht klinischer Forschungspartner

   

  

Highlights:

       

2007

Gründung des Ludwig Boltzmann Instituts für Klinisch-Forensische Bildgebung, Graz, durch die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (österreichische Forschungsförderungsorganisation)

2005

Förderungspreis des Landes Vorarlberg für Wissenschaft

2004

Wissenschaftspreis der Schweizer Gesellschaft für Rechtsmedizin

   

  

Frühere Leitungspositionen:

  

2008 - 2011

Ludwig Boltzmann Institut für Klinisch-Forensische Bildgebung, Graz

2007 – 2009

Vorstand des Instituts für Gerichtliche Medizin der Medizinischen Universität Graz

 

  

Homepage Professor Yen

top