Select languageSelect language
Medizinische Fakultät Heidelberg

PROMOTION ZUM "Dr. med. / Dr. med. dent."

Promotionsbüro der Medizinischen Fakultät Heidelberg - Im Neuenheimer Feld 672 - D-69120 Heidelberg

 

 

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail und Telefon und reichen Sie Ihre Unterlagen per Post oder über die Pforte im Verwaltungsgebäude INF 672 ein!

 

Aufgrund der Corona-Verordnung kann die persönliche Vorsprache nur nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden. Bitte schreiben Sie uns dafür eine E-Mail an med.promotion@med.uni-heidelberg.de und teilen Sie uns Ihr Anliegen mit.

 

 

Mündliche Prüfungen (Disputationen):

 

Aufgrund der aktuellen Situation kann eine Prüfung unter folgenden Bedingungen stattfinden:

 

- alle PrüfungsteilnehmerInnen müssen mit dem Prüfungstermin einverstanden sein

 

- die Prüfung muss in einem gut belüfteten und ausreichend großen Raum unter Beachtung der von der Task-Force festgelegten Hygiene- und Abstandsregeln abgehalten werden. 

 

- bitte teilen Sie den Ort und die Zeit Ihrer Prüfung mind. 4 Wochen vor dem Prüfungstermin dem Promotionsbüro mit, damit die Information universitätsöffentlich gemacht werden kann.

 

 

Aktuelles:

Informationen zur finanziellen Unterstützung von Nachwuchswissenschaftlern/innen (Schwerpunkt Doktoranden/innen) unter Coronavirus Pandemie-Bedingungen finden Sie hier:  https://www.graduateacademy.uni-heidelberg.de/aktuelles/Corona-Informationen/corona_informationen_finanzierung.html

 

Ab 1.3.2019 müssen Bewerber*innen, deren Muttersprache weder Deutsch noch Englisch ist, zum Antrag auf Annahme als Doktorand*in einen Sprachkenntnisnachweis vorlegen.

 

Es gelten neue Abfassungsrichtlinien für die Dissertation / Composition guidelines. Über die UB erhalten Sie die darauf angepassten Endnote-Stil und Citavi-Stil. Hinweise zur Verwendung gendergerechter Sprache finden Sie hier: Microsoft Word - mtb_11-21.docx (uni-heidelberg.de)

 

Vor der Anmeldung im Promotionsbüro ist die Registrierung im zentralen Online-Portal der Universität Heidelberg heiDOCS erforderlich (bitte keine Registrierung bei Anmeldungen vor dem 1.6.2017).

 

 

 

 

I. Allgemeine Informationen

 

 

 

 

Ausgeschriebene medizinische Doktorarbeiten an der Medizinischen Fakultät Heidelberg finden Sie in der MEDISS-Promotionsbörse.

 

Alle Doktoranden/Doktorandinnen, die ihre Dissertationen ab dem 01.12.2016 anmelden, werden als Teilnehmer in das MEDISS-Promotionsprogramm aufgenommen.

 

 

Die "Medizinische Fakultät Heidelberg" und die "Medizinische Fakultät Mannheim" sind zwei eigenständige Fakultäten der Universität Heidelberg mit einer gemeinsamen Promotionsordnung.

Alle darüber hinausgehenden Regelungen zum Verfahrensablauf sowie die einzureichenden Unterlagen können voneinander abweichen. Für Ihr Promotionsverfahren ist diejenige Fakultät zuständig, an welcher Ihr Doktorvater / Ihre Doktormutter habilitiert ist. 

 

 

 

II. Anmeldung als Doktorand/in

 

Gemäß § 5 PromO sind Dissertationen bei Vergabe eines Themas anzumelden. 

 

Zwischen Anmeldung und Abgabe der Dissertation müssen mindestens 12 Monate liegen.

 

Eine Zulassung zum studienbegleitenden Promotionsverfahren gem. § 4, (2) PromO ist erst nach bestandenem Ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung gem. AppO bzw. nach bestandener Zahnärztlicher Vorprüfung (Physikum) gem. ZAppO möglich.

 

 

 

Registrierung (heiDOCS)

 

Gem. §5 Abs. 4 PromO ist das Anlegen einer elektronischen Promotionsakte durch Registrierung im zentralen Online-Portal heiDOCS für die Anmeldung erforderlich. Die Daten sind durch den Doktoranden / die Doktorandin während der gesamten Promotionsdauer aktuell zu halten.

 

Bitte registrieren Sie sich hier (keine Registrierung bei bereits erfolgten Anmeldungen!):

 

 

Alle Fragen zur Online-Promotionsakte beantwortet das zentrale Doktorandenbüro.

 

 

 

Anmeldeunterlagen (bitte nur vollständig einreichen / zusenden):

 

 

  • Bitte registrieren Sie sich bei heiDOCS, bevor Sie die Unterlagen einreichen!
  • ggf. Kopie des Ethikvotums gem. §15 Berufsordnung  und / oder der                               Tierversuchsgenehmigung gem. §8 des Tierschutzgesetzes

 

 

Optional:

 

 

Das Promotionsbüro kopiert Ihre Unterlagen nicht, denken Sie daher bitte vor der Abgabe an eine Kopie der Anmeldung für Ihren Eigenbedarf!

 

Falls Sie Unterlagen nachreichen oder Änderungen mitteilen möchten, bitte immer den Namen des Doktorvaters bzw. der Doktormutter mit angeben, da wir alle Anmeldungen unter den Betreuernamen ablegen.

 

Die Anmeldungen werden vom Ausschuss begutachtet, dann erhält der Doktorand/die Doktorandin sowie der Doktorvater/die Doktormutter eine Kopie zurück; das Original verbleibt bei uns.

 

 

 

 

III. Promotionsphase / Dissertation

 

Die Promotionsphase beginnt mit der Annahme als Doktorandin/Doktorand. 

 

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Doktorarbeit in deutscher oder englischer Sprache zu verfassen.

 

 

Wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind (s. Promotionsordnung), können Sie anstelle der monographischen Dissertation eine publikationsbasierte Doktorarbeit, die sogenannte kumulative Dissertation erstellen. 

 

 

Ein Betreuerwechsel ist schriftlich mitzuteilen, ehemalige(r) und neuer Betreuer / neue Betreuerin müssen einvernehmlich unterschreiben. Eine neue Promotionsvereinbarung ist abzuschließen.

 

 

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Ihre Disertation innerhalb von 5 Jahren nach der Annahme als DoktorandIn bei der Fakultät einzureichen, muss rechtzeitig vor Ablauf dieser Frist ein begründeter Antrag auf Verlängerung gestellt werden. Eine neue Promotionsvereinbarung ist abzuschließen, es sei denn, die Verlängerung wird nur zur Fertigstellung der Dissertationsschrift beantragt.

 

 

Bei Abbruch einer geplanten Promotion ist die Anmeldung nach Rücksprache mit dem Betreuer/der Betreuerin offiziell zurückzuziehen, damit Sie frei sind, sich neu zu bewerben; eine kurze Mitteilung genügt.

 

 

  

IV. Einreichung der Dissertation / Eröffnung des Promotionsverfahrens

 

Die Dissertation muss nicht persönlich abgegeben werden, man kann auch postalisch einreichen bzw. jemanden mit der Abgabe beauftragen.

 

Bitte drucken Sie alle pdf-Dokumente auf archivierbares Papier (kein Recyclingpapier) aus. Verändert ausgedruckte Dokumente werden nicht angenommen.

  

Achtung: Das Promotionsbüro kopiert nicht Ihre Unterlagen, die erforderlichen Kopien sind von Ihnen einzureichen! Denken Sie bitte auch vor der Abgabe an Kopien für Ihren Eigenbedarf.

 

 

 

 

 

V. Promotionsverfahren  

 

 

Die Bewertung der schriftlichen Promotionsleistung dauert in der Regel ca. 6 Monate (Einholen der Gutachten, Auslagefristen, Semesterferien...).

 

Sie werden automatisch schriftlich über Annahme der Arbeit, Korrekturauflagen oder fehlende Unterlagen informiert.

 

Die mündliche Prüfung ist spätestens zwölf Monate nach Abgabe des Notenvorschlags für die Dissertation durch den Promotionsausschuss abzulegen. 

 

Die finale Bewertung erfolgt durch die Promotionskonferenz (14-tägige Auslage).

 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es bei der Vielzahl von Verfahren nicht immer möglich ist, Zwischenanfragen zum Stand des Verfahrens zu beantworten.