Institut für Geschichte und Ethik der Medizin

Steff Kunz

Institut für Geschichte und Ethik der Medizin
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 327
69120 Heidelberg

steff.kunz@histmed.uni-heidelberg.de


Vita

Steff Kunz studierte Kulturwissenschaften an der Europa Universität Frankfurt (Oder) und schloss 2017 den Master Gender Studies am Zentrum für Transdisziplinäre Geschlechterstudien der Humboldt-Universität zu Berlin ab. Seit März 2021 ist Steff Kunz am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Universität Heidelberg wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Kooperationsprojekt „Alleinstehende Frauen“, „Freundinnen“, „Frauenliebende Frauen“ – Lesbische Lebenswelten im deutschen Südwesten (ca. 1920er-1970er Jahre). Die Aufgabenstellungen im Teilprojekt „Medizin- und wissenschaftsgeschichtliche Perspektive“ umfassen, neben einer Rekonstruktion des Diskurses um lesbische* Frauen innerhalb der Psychiatrie und Medizin, zudem die Sichtung von Patient*innenakten, welche auf dieser Grundlage que(e)r gelesen werden. Eine Promotion innerhalb dieses Projektes ist in Planung.

Ausführliches Curriculum vitae als pdf-Download

  

Forschungsschwerpunkte

  • Stigma „Asozial“ im NS und Kontinuitäten
  • Intersektionale feministische Theorien
  • Klassistische Diskriminierungsformen
  • Gedenken und Erinnerungskultur

 

Aktuelles Forschungsprojekt

Lesbische Lebenswelten im deutschen Südwesten (ca. 1920er-1970er).