Studium an der Medizinischen Fakultät

Global Health Vortragsreihe WS 2018/2019

Heutzutage ist Migration ein global zunehmendes Phänomen und die Flüchtlingskrise ist in Deutschland und Europa in aller Munde. In diesem Zusammenhang vergisst man schnell, dass Deutschland bereits in den 1990ern hauptsächlich aufgrund des  Jugoslawien-Kriegs und des Zusammenbruchs der vorherigen Sowjetunion (FSU) mit einem massiven Zustrom an Flüchtlingen und Einwanderern konfrontiert wurde. Der  
Vertrag beleuchtet die deutschen Umsiedler aus der FSU, ihre Geschichte, Besonderheiten und Gesundheitsumstände und überträgt einige Erkenntnisse auf die aktuelle Situation der Flüchtlinge in Deutschland.

Nowadays, migration is an increasing phenomenon globally and the refugee crisis is on everyone's lips in Germany and Europe. In this context, people tend to forget that Germany has already been facing a massive influx of migrants and refugees in the 1990s, mainly due to the Yugoslavian war and the collapse of the Former Soviet Union (FSU). The lecture sheds light on the German resettlers from the FSU, their  
history and particularities, and their health status, and transfers some findings to the current situation of refugees in Germany.

8.11.18 17:00-18:00 Botanischer Garten Hörsaal, INF 360

Introducing Health Action in Crisis

Dr. Khalid Shibib - Free-lance Advisor in Health Action in Crisis

15.11.18 17:00-18:00 Botanischer Garten Hörsaal, INF 360

Religion and Global Health Pitfalls and Opportunities of a Hidden Determinant

Dr. Thomas Renkert – Diakonie-Wissenschaftliches Institute – Heidelberg

10.01.19 17:00-18:00 Botanischer Garten Hörsaal, INF 360

The Health Status of German Repatriates from Russia and the Implications for Migrants‘ Health in General

Dr. Andreas Deckert - Heidelberg Institute of Global Health