Title:
Subtitle:
Author:

Stiftungen

Fördermittel werden auch von einer Vielzahl von Stiftungen zur Verfügung gestellt. Dabei nutzen die Stiftungen verschiedene Förderinstrumente, um die Forschungsaktivitäten teilweise gezielt festgelegter Themenbereiche zu fördern. Auch variiert die finanzielle Ausstattung der Stiftungen erheblich. Ein Teil der Stiftungen hat sich im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft organisiert (www.stifterverband.de), andere – zumeist kleinere oder lokal fördernde Stiftungen – werden von Anwaltskanzleien oder Steuerberatungsbüros verwaltet. Nachfolgend sind daher nur einige wenige Stiftungen aufgeführt, um diese Unterschiedlichkeiten exemplarisch darzustellen. Nähere Informationen zu den Förderprogrammen der genannten Stiftungen erhalten Sie über die jeweiligen Internetseiten.  

 

Das Forschungsdekanat bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Medizinischen Fakultät Heidelberg individuelle Recherchen hinsichtlich Fördermöglichkeiten an. Um möglichst gezielt recherchieren zu können bitten wir Sie, uns auf einem Fragebogen einige Informationen zum geplanten Projekt sowie zu Art und Umfang der benötigten Mittel mitzuteilen. Bitte senden Sie den Fragebogen per E-Mail an Frau Annette von Hippel.
 

B. Braun-Stiftung

 

Fördermittel für Forschungs- und Pflegeforschungsprojekte

Gefördert werden experimentelle Forschungsprojekte mit direktem klinischen Bezug zur Humanmedizin und Medizintechnik. Naturwissenschaftlich medizinische Grundlagenforschung wird in der Regel nicht gefördert. Beantragt werden kann eine Forschungsbeihilfe für Personal- und Sachmittel. Stichtag für die Bewerbungen sind der 30. Juni und 31. Dezember eines jeden Jahres. Mit einer Entscheidung über den Antrag ist frühestens nach drei Monaten zu rechnen.   

Einzelstipendien für Mediziner:

Die Antragsteller müssen eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen können und über mehrjährige praktische bzw. wissenschaftliche Tätigkeit nach dem Examen verfügen. Mediziner, die eine Weiterbildungsmaßnahme in einer Klinik innerhalb Deutschlands anstreben, erhalten eine Unterstützung für einen eng begrenzten Zeitraum (i. d. R. drei Monate). Für Forschungsaufenthalte im Ausland können ebenfalls für einen begrenzten Zeitraum (i. d. R. sechs Monate) Fördermittel zur Verfügung gestellt werden.

 

http://www.bbraun-stiftung.de  
 

Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung:

 

Die Fritz Thyssen Stiftung fördert die medizinische Forschung bevorzugt im Rahmen thematischer Schwerpunkte.  Zur Zeit konzentriert sich Stiftung auf den Förderungsschwerpunkt "Molekulare Grundlagen der Krankheitsentstehung". Es werden in diesem Programm molekularbiologische Untersuchungen über solche Krankheiten unterstützt, deren Entstehung entscheidend auf Gendefekten beruht oder bei denen Gene zur Entstehung komplexer Krankheiten beitragen. Bevorzugt unterstützt werden jüngere Wissenschaftler mit einschlägigen Erfahrungen auf dem Gebiet des Forschungsschwerpunktes.

 

Bevorzugt gefördert werden folgende Vorhaben:

 

Nicht gefördert werden:

 

Die Stiftung vergibt Postdoktoranden-Stipendien und fördert Projekte.

 

http://www.fritz-thyssen-stiftung.de

  

Gemeinnützige Hertie-Stiftung

 

Die Hertie-Stiftung gehört mit einem Fördervolumen von rd. 20 Mio € jährlich zu den größten privaten Stiftungen Deutschlands.

Förderbereich Neurowissenschaften: Die Hertie-Stiftung will mit einem Stipendienprogramm exzellenten Neurowissenschaftlern, die grundsätzlich keine befristeten Arbeitsverträge mehr erhalten können und die kurz vor dem Sprung auf eine Lebenszeitprofessur stehen, die Fortsetzung ihrer Karriere an deutschen Forschungseinrichtungen ermöglichen.

Einzelanträge für Forschungsprojekte zur Multiplen Sklerose: Anträge können jederzeit gestellt werden, wobei die endgültigen Entscheidungen über die Bewilligungen von der Hertie-Stiftung jeweils Anfang Januar und Anfang Juli jeden Jahres getroffen werden. Ein Antrag auf Förderung eines Forschungsprojektes kann nur für Forschungsvorhaben im Bereich der multiplen Sklerose gestellt werden. Antragstellungen für Forschungsprojekte anderer neurowissenschaftlicher Felder sind nicht möglich.

 

http://www.hertie-stiftung.de

  

Volkswagen Stiftung:

 

Die Volkswagen Stiftung fokussiert ihre Förderung auf eine überschaubare Anzahl von Förderinitiativen. Mit diesen Initiativen, derzeit 16, möchte sie wirkungsvoll Impulse geben und zukunftsweisende Themen etablieren. Sie sind gebündelt in vier Bereiche: „Struktur- und personenbezogene Förderung“, „Auslandsorientierte Initiativen“, „Thematische Impulse“ und „Gesellschaftliche und kulturelle Herausforderungen“. Einzelförderungen sind nur im Ausnahmefall möglich („Offen für Außergewöhnliches“).

 

http://www.volkswagenstiftung.de/foerderung.html

 

 


Go back to the regular design...