Select languageSelect language
Studium an der Medizinischen Fakultät

Umweltmedizin

 

 

3. klinisches Jahr, Moduldurchführung 8x im Jahr

Dauer: 1 Woche

ECTS-Credits: 2

Unterrichtssprache: Deutsch

 

 

Modulverantwortliche:

Prof. Dr. Thomas Diepgen

thomas.diepgen@med.uni-heidelberg.de

Dr. Robert Ofenloch, Dipl. rer. soc.

robert.ofenloch@med.uni-heidelberg.de

  1. Inhalte der Lehrveranstaltung
    • Einführung in die Fragestellungen der Klinischen Umweltmedizin auf Individual- und Populationsebene
    • Vermittlung eines zusammenfassenden Überblicks über den aktuellen Stand des Wissens aus den Bereichen Allergien, Biomonitoring, Feinstaub und dem Sick building syndrome (SBS), Chemikalienüberempfindlichkeit (MCS/IEI), polychlorierte Biphenyle (PCB), Nahrungsmittel, Elektrosmog und Lärm
  2. Ziele der Lehrveranstaltung
    • Die Studenten sollen die Zusammenhänge zwischen toxikologisch-chemischen, physikalischen und psychosomatisch-psychiatrischen Aspekten in der Bewertung umweltmedizinischer Problemstellungen erkennen und bewerten lernen und die Fähigkeit erwerben, ein Fall-Monitoring anzugehen
  3. Voraussetzungen
    • Grundkenntnisse in klinischer Medizin, speziell der Inneren Medizin und Psychosomatik, der Toxikologie und der klinischen Pharmakologie
  4. Lehr- und Lernmethoden
    • Vorlesungen, Übungen
  5. Prüfungsform
    • Schriftliche MC-Prüfung; letzter Prüfungsversuch: mündliche Prüfung
  6. Empfohlene Literatur
    • Elsner (2007): Grundwissen Klinische Umweltmedizin - Huber, Bern
    • H.-J. Seidel (2005) Klinische Umweltmedizin - Shaker Verlag, Aachen
    • W. Dott, H.F. Merk, J. Neuser, R. Osieka (Hrsg.) (2002) Lehrbuch der Umweltmedizin - WVG Stuttgart