Title:
Subtitle:
Author:

Der Mobile CIP-Pool

"CIP-MOBIL"

 

Ziel des Projekts "Mobiler CIP-Pool" ist die Bereitstellung eines mobilen Notebookwagens für Lehrveranstaltungen und elektronische Prüfungen.

 

Der Notebookwagen beinhaltet eine eigene IT-Infrastruktur und kann daher flexibel in geeigneten Seminarräumen (s.u.) eingesetzt werden. Im ungenutzten Zustand befinden sich die Notebooks in ihren Dockingstationen in ausziehbaren Fächern innerhalb des mobilen Schrankes und können bei Bedarf an Veranstaltungsteilnehmer ausgeteilt werden. Die Art der Nutzung entspricht im Wesentlichen der eines stationären CIP-Pools.

Mögliche Einsatzorte:

INF 305, 1. OG, Seminarraum 144

INF 346, 1. OG, Seminarraum 108

INF 327, EG, Seminarräume 1 - 4


Nutzungszeiten:

auf Anfrage

 

Zugang:

Auf- und Abbau des mobilen CIP-Pools erfolgt durch das CIP-Team

 

Reservierung und Bereitstellung:

Reservierung: Herr Agbavito, -36477, Komla.Agbavito@med.uni-heidelberg.de

Bereitstellung: Herr Adolphus, -35655, Robert.Adolphus@med.uni-heidelberg.de

Bitte teilen Sie Herrn Adolphus das voraussichtliche Ende Ihrer Veranstaltung mit und kontaktieren ihn zum Ende der Veranstaltung, damit der mobile CIP-Pool abgeholt werden kann.

 

Ausstattung:

21 Notebooks

Dell Latitude E6320 mit

  • Windows 7 Pro
  • Intel Core™ i5-2520M(2.5GHz,3MB,Dual Core,35W)
  • Arbeitsspeicher: 4GB 1333MHz DDR3-Speicher (2 x 2GB) Dual Channel
  • Intel HD Graphics 3000
  • 250 GB serial ATA-Festplatte 7200 U/min
  • WLAN: EMEA DELL Wireless 1530 (802.11 a/g/n) Mini-karte
  • LAN: 10/100/1000 Gigabit Netzwerk
  • Interne Standardtastatur (QWERTZ) - Deutsch antimicrobial
  • LCD/Display: 13.3" High Definition (1366x768)
  • Opt. Laufwerk: 8X DVD+/-RW Drive
  • Akku: 6-cell (60Wh) Lithium Ion

     

    Nutzungsbedingungen:

    Wenn Sie den mobilen CIP-Pool für Ihre Veranstaltung nutzen möchten, wenden Sie sich bitte an das CIP-Team bzgl. Reservierung und Bereitstellung der Notebooks zum gewünschten Termin im gewünschten Seminarraum. Wir werden umgehend prüfen, ob der gewünschte Raum geeignet und entsprechend verfügbar ist.

     

    Die Bereitstellung des mobilen CIP-Pools erfolgt durch das CIP-Team innerhalb eines Zeitfensters von 30 min vor Veranstaltungsbeginn. Der Ansprechpartner seitens der nutzenden Einrichtung (z.B. der Dozent) wird darum gebeten dem CIP-Team rechtzeitig Zugang zum betreffenden Seminarraum zu ermöglichen. Andernfalls muss mit entsprechenden Verzögerungen hinsichtlich des Veranstaltungsbeginns gerechnet werden.

     

    Die Grundausstattung des mobilen CIP-Pools besteht aus einem mobilen Schrank mit 21 Notebooks inkl. dazugehöriger IT-Infrastruktur. Weiteres Zubehör, wie z.B. Stromnetzteile, Mäuse, Tastaturen, ... gehören nicht zur Grundausstattung, können jedoch auf Anfrage ebenfalls bereitgestellt werden. Die Bereitstellungmaßnahmen umfassen: Transport des mobilen CIP-Pools zum betreffenden Seminarraum, Anschluss und Inbetriebnahme, gestapelte Aufstellung der Notebooks auf einem der Seminartische, Basisfunktionstests.

     

    Das Auftreten unvorhergesehener technischer Probleme ist äußerst selten, kann jedoch bei der Nutzung von IT-Komponenten bzw. einer IT-Infrastruktur nicht ausgeschlossen werden. Wir weisen daher darauf hin, dass das CIP-Team den Nutzern im Rahmen der Möglichkeiten eine maximale Unterstützung zur Beseitigung der Probleme bietet, jedoch keine Verantwortung für Ausfälle im Rahmen der Nutzung übernimmt, insbesondere bei "höherer Gewalt" und "Selbstverschuldung". Das CIP-Team ist während der Veranstaltung telefonisch erreichbar und wird sich schnellstmöglich um eine Problembehebung kümmern.

     

    Mit der Nutzung des mobilen CIP-Pools erklärt sich der Ansprechpartner (z.B. Dozent) seitens der anfordernden Einrichtung bereit, selbst oder über seinen Dienstherren für selbstverschuldete Beschädigungen und Entwendungen des mobilen CIP-Pools und seiner Komponenten finanziell aufzukommen. In diesem Zusammenhang wird dem Nutzer u.a. nahegelegt, den mobilen CIP-Pool und seine Komponenten während der Nutzungsdauer niemals unbeaufsichtigt in einem nicht abgeschlossenen Raum zu hinterlassen. Eine abgeschlossene Eingangstür zum Stockwerk bzw. zur Abteilung, in der sich der betreffende Seminarraum befindet, ist im genannten Sinne nicht hinreichend, da in der Vergangenheit über Entwendungen in ebensolchen abgeschlossenen Bereichen berichtet wurde. Darüber hinaus erklärt sich die anfordernde Einrichtung bereit, den mobilen CIP-Pool ausschließlich im Rahmen der, mit dem CIP-Team besprochenen Einsatzzwecke zu nutzen und jegliche davon abweichende Veränderungen/Maßnahmen vorab mit dem CIP-Team zu besprechen. Eigenmächtige Zuwiderhandlungen können, unabhängig davon, wie wohlwollend sie gemeint sind, zu selbstverschuldeten Beeinträchtigungen bis hin zu Nutzungsausfällen des mobilen CIP-Pools führen. Beispielsweise ist das eigenmächtige Trennen des mobilen CIP-Pools vom Stromnetz ausdrücklich nicht erlaubt. Ausschließlich das CIP-Team ist dazu berechtigt.

     

    Weitere Empfehlungen:

    Der mobile CIP-Pool bietet eine große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten und unterschiedlichen IT-Dienstleistungen. Bitte besprechen Sie vorab detailliert mit dem CIP-Team, in welcher Form Sie den mobilen CIP-Pools nutzen möchten, welche Anwendungen Sie einsetzen möchten, ob bzw. in welcher Form Internet- und/oder Netzwerkzugriff erforderlich ist, ... Auf diese Weise können Missverständnisse vermieden werden und wir können Sie rechtzeitig darauf hinweisen, falls weitere Maßnahmen, Ressourcen und/oder z.B. Zugangskonten erforderlich sind.

     

    Räumliche Voraussetzungen:

    Für den Betrieb des mobilen CIP-Pools ist sowohl eine Stromversorgung, als auch eine Netzwerkanbindung des Notebookwagens notwendig. Bzgl. Netzwerkanbindung besteht die Notwendigkeit, dass eine Netzwerkdose im Raum für das DMED-Netz freigeschaltet ist.

     

    Folgende Räume sind bislang für den Betrieb des Mobilen CIP-Pools geeignet:

    INF 346, 1. OG, SR 108

    INF 327, EG, SR 1 - 4

    INF 305, 1. OG, SR 144

     

    Falls Sie einen anderen Raum reservieren möchten, wenden Sie sich bitte mindestens 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn an das CIP-Team. In diesem Fall ist der Vorlauf notwendig, um die Eignung des gewünschten Raumes und die Möglichkeit zur Bereitstellung einer entsprechend geschalteten Netzwerkdose zu prüfen, sowie entsprechende Aufträge rechtzeitig ausführen lassen zu können.

     

    Darüber hinaus ist die Allgemeine Benutzungsordnung der CIP-Pools zu beachten!

     

     


    Go back to the regular design...