Select languageSelect language

7. Annahme als Doktorand

Auf Grundlage der Probezeit und der Projektskizze treffen Sie und Ihr Betreuer die Entscheidung, ob Sie die Arbeit fortsetzen. Falls ja, beantragen Sie bei der Fakultät die Annahme als Doktorand und schließen eine Promotionsvereinbarung ab.Bitte beachten Sie, dass nach der neuen Promotionsordnung zwischen Anmeldung und Abgabe der Dissertation mindestens 12 Monate liegen müssen.

 

 

Die Anmeldung der Doktorarbeit zieht viele Vorteile nach sich:

 

  • Das Promotionsbüro überprüft frühzeitig, ob Sie die formalen Voraussetzungen für eine Promotion erfüllen.
  • Der Promotionsausschuss überprüft frühzeitig, ob das vorgeschlagene Projekt für ein Promotionsverfahren geeignet ist bzw. ob der Zeitplan realistisch ist.
  • Bei der Anmeldung muss eine Promotionsvereinbarung abgeschlossen werden (LHG § 38): Die schriftliche Fixierung der Rahmenbedingungen der Promotion hilft, Missverständnisse zu vermeiden und hält die Rechte und Pflichten beider Seiten fest.
  • Die Fakultät verpflichtet sich durch Ihre Annahme als Doktorand zur Betreuung: bei Krankheit, Wegberufung o. ä. des Betreuers können Sie Ihre Doktorarbeit trotzdem zu Ende führen.
  • Sie können die Angebote der Graduiertenakademie (Soft-Skills-Kurse, EndNote-Lizenz) nutzen.
  • Sie können die Angebote von TopLab (Labormethoden-Kurse) nutzen.
  • Sie erhalten eine Stimmberechtigung im Doktorandenkonvent.
  • Sie können gezielt mit promotionsrelevanten Informationen versorgt werden.
  • Sie haben keinerlei Nachteile zu befürchten, wenn Sie Ihre Arbeit abbrechen; Sie müssen lediglich das Promotionsbüro darüber informieren.

 

 

7a. Anmeldung zum MEDISS-Promotionsprogramm

Alle Doktoranden zum Dr. med. (dent.) an der Medizinischen Fakultät Heidelberg werden ab dem 01. Dezember 2016 als Teilnehmer in das MEDISS-Promotionsprogramm aufgenommen. Mit dem Bescheid über die Annahme an der Fakultät erhalten Sie eine Benachrichtigung über die Leistungen, die im Rahmen des Programms zu absolvieren sind, sowie ein Anmeldeformular. Bitte melden Sie sich mit diesem Formular innerhalb von vier Wochen bei der Geschäftsstelle des MEDISS-Promotionsprogramms an.

 

Weitere Informationen zum MEDISS-Promotionsprogramm finden Sie hier.

 

 

 

8. Immatrikulation als Promotionsstudent/in

Laut Landeshochschulgesetz gilt: „Personen, die als Doktorandin oder Doktorand angenommen worden sind, werden nach § 60 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe b immatrikuliert; dies gilt nicht für angenommene Doktorandinnen und Doktoranden, die an der Hochschule hauptberuflich tätig sind, wenn diese zuvor schriftlich gegenüber dem Rektorat erklärt haben, dass sie nicht immatrikuliert werden wollen.“
Wir weisen Sie in diesem Zusammenhang auf die Immatrikulationspflicht hin. Die konkreten Maßnahmen zur Umsetzung der gesetzlichen Vorgabe an der Universität Heidelberg befinden sich in Vorbereitung. Weitere Informationen zur Immatrikulation als Doktorand/in finden Sie hier.

 

 

 

‹zurück  ›Verlauf