Institute Geschichte und Ethik… Aktuelles

Aktuelles

Vortragsreihen des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin Heidelberg im Sommersemester 2024

DIVERSITY IN DER MEDIZIN: HISTORISCHE UND ETHISCHE PERSPEKTIVEN

Start der Vortragsreihe am Dienstag, 30. April 2024 | 18:15 Uhr.

Die Veranstaltungen dieser Reihe finden via ZOOM statt. Die Zugangsdaten sowie den Meeting-Kenncode finden Sie im Flyer, den ZOOM-Link für alle Veranstaltungen hier.

Nächste Veranstaltung:

am Dienstag, 2. Juli 2024 | 18.15 Uhr

Thema: „Transgeschlechtlichkeit in der medizinischen Versorgung“

Referent: Dr. des. Max Nicolai Appenroth
Institut für Public Health der Charité-Universitätsmedizin, trans Aktivist und Autor

Interviews

Prof. Katja Patzel-Mattern zu Gast im Gespräch bei Deutschlandfunk Nova zum Thema "Im Geheimen: Lesbisches Leben in Weimarer Republik und NS-Zeit" in der Sendung vom 26.04.2024

Prof. Sylvia Paletschek zu Gast im Gespräch beim SWR zum Thema "Kriminalisiert und benachteiligt: Erforschung lesbischer Geschichte im Südwesten" in der Sendung vom 23.04.2024

Prof. Karen Nolte zu Gast bei 1:1 im Gespräch mit Wolfgang Heim
Fernsehinterview vom 14.04.2023

Podcasts

Den neuen Beitrag zum Thema “Zwischen Unsichtbarkeit, Repression und lesbischer Emanzipation – Frauenliebende* Frauen im deutschen Südwesten (1945-1980er Jahre)” finden Sie unter Podcasts

„Alleinstehende Frauen“, „Freundinnen“, „Frauenliebende Frauen“

Lesbische* Lebenswelten im deutschen Südwesten (ca. 1920er–1950er Jahre)

Zu dieser Zeitschrift erschienener Zeitungsartikel “Auf der Spur frauenliebender Frauen” in der “KONTEXT:Wochenzeitung” vom 24.04.2024 (Ausgabe 682). 

AUFRUF für Interviews: "Erfahrungen von Pflegefachkräften während der Pandemie"

Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Prof. Dr. Karen Nolte
Dr. Nadia Primc

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften:
Prof. Dr. Martina Hasseler

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter:
befragung(at)histmed.uni-heidelberg.de