Ethikkommission

Fakultät Kommissionen Ethikkommission

Ethikkommission der medizinischen Fakultät Heidelberg

Stellungnahme zur geplanten Einrichtung einer Bundes-Ethik-Kommission

Die Ethikkommission Heidelberg steht der geplanten Einrichtung einer Bundes-Ethik-Kommission, die beim Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) angesiedelt sein soll, kritisch gegenüber. Sie schließt sich der Argumentation des Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen an, wonach: 

  • Eine zentrale Bundes-Ethik-Kommission unnötige Parallelbürokratie schaffen würde, ohne einen tatsächlichen Mehrwert im Sinne einer beschleunigten Begutachtung von klinischen Arzneimittelprüfungen zu ermöglichen
  • Die Unabhängigkeit einer solchen Ethik-Kommission nicht hinreichend gewährleistet werden könnte, da ihre Mitglieder vom Bundesgesundheitsministerium berufen würden, ihre Satzung von diesem genehmigt würde und die Geschäftsstelle einer dem BMG untergeordneten Bundesoberbehörde (à BfArM) angegliedert wäre
  • Die lokalen Ethikkommissionen geschwächt würden, wodurch es zu Beeinträchtigungen der universitären Forschung kommen könnte

Gemeinsam mit den universitären Ethik-Kommissionen in Baden-Württemberg hat die Ethikkommission Heidelberg eine Stellungnahme zu dem geplanten Medizinforschungsgesetz veröffentlicht (siehe unten). Weitergehende Informationen sowie Stellungnahmen werden von dem Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen auf dessen Webseite zur Verfügung gestellt. 

Herzlich Willkommen!

Hier finden Sie alles Wichtige zu den Einreichungsmodalitäten, Sitzungsterminen, Ansprechpartner:innen, Bearbeitungszeiten sowie weitere hilfreiche Informationen.

Wir arbeiten in enger Kooperation mit den Bundesoberbehörden (BOB), mit dem Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen in der Bundesrepublik Deutschland (AKEK) und mit allen anderen nationalen Ethikkommissionen.

Bitte scheuen Sie sich nicht, bei Fragen oder Unklarheiten direkt mit uns Verbindung aufzu­nehmen.

Für Ihr Studienvorhaben wünschen wir Ihnen schon jetzt viel Erfolg!

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO/IEC 27001

Kontakt

Alte Glockengießerei 11/1
69115 Heidelberg

Tel.: +49 6221 562646-0
Fax: +49 6221 56 33434

ethikkommission-I@med.uni-heidelberg.de

Telefonzeiten:

Montag- Freitag
09:00 - 15:00 Uhr

Aktuelle Mitteilungen

Links in E-Mails oder Anschreiben

Bitte beachten Sie, dass bei jeglicher Einreichung der Ethikkommission stets die vollständigen Unterlagen übermittelt werden müssen. Das Zusenden eines Links in einer E-Mail oder in einer PDF-Datei, der zu einer Webseite oder einem Cloud-Speicherort führt, von dem die Unterlagen heruntergeladen werden sollen, wird nicht akzeptiert. Gleiches gilt für Links zu "Secure E-Mail Portalen". 

Die Mitarbeiter:innen der Geschäftsstelle der Ethikkommission werden aus Gründen der Informationssicherheit Links in E-Mails oder in PDF-Dateien grundsätzlich nicht öffnen!

Bitte nutzen Sie stattdessen unsere Online-Plattform für Ihre Einreichung: https://ek01-hd.de. Dieser Weg ist besonders komfortabel und sicher, da die Übertragung zu unserem Server verschlüsselt und die Größe der Einreichung nicht beschränkt ist. 

Sollte Ihnen die Einreichung über unsere Online-Plattform nicht möglich sein, können Sie uns Ihre Einreichung auch an eine der folgenden E-Mail-Adressen schicken:

Wir raten jedoch von der Einreichung per E-Mail ab, da die Übertragung unverschlüsselt erfolgt und die Größe pro E-Mail beschränkt ist (max. 20 MB / E-Mail), was bei großen Einreichungen, die auf mehrere E-Mails aufgeteilt werden, eine mögliche Fehlerquelle darstellt!

akzeptierte dateiformate

Bitte beachten Sie bzgl. der Einreichung von Unterlagen zudem, dass die Ethikkommission Heidelberg folgende Dateiformate nicht akzeptiert:

  • .doc / .docx (Microsoft Word)
  • .ppt / .pptx (Microsoft Powerpoint)
  • .xls / .xlsx (Microsoft Excel)
  • .odt (OpenOffice / Libre Office Writer)
  • .odp (OpenOffice / Libre Office Impress)
  • .sxc (OpenOffice / Libre Office Calc)

Die Unterlagen sollten bevorzugt im PDF-Format eingereicht werden. 

 

Die EKHD ist bundesweit die erste und einzige Ethikkommission, die über ein zertifiziertes integriertes Managementsystem gemäß der DIN EN ISO 9001 und der DIN EN ISO/IEC 27001 verfügt. Die Ergebnisse der internen/externen Audits und die kontinuierlich erhobenen Kennzahlen belegen die Qualität unserer Leistungen.

DE