Institute Institute Physiologie und… Herz- und…

Herz- und Kreislaufphysiologie

Forschungsschwerpunkte der Abteilung Herz- und Kreislaufphysiologie sind durch biomechanische Faktoren induzierte Umbauprozesse im Herz-Kreislaufsystem, z. B. bei Bluthochdruck oder bei der Arteriosklerose. Darüber hinaus werden verschiedene Mechanismen der Wech­selwirkung von Endothelzellen mit Leukozyten und Thrombozyten im Rahmen chronischer Entzündungserkrankungen analysiert, die u. a. einen Risikofaktor für die Entwicklung der Arteriosklerose darstellen. Weitere Arbeitsgebiete sind die Charakterisierung von aus induzierten pluripotenten Stammzellen diffe­renzierten Kardiomyozyten und deren Kultivierung unter 3D Bedingungen als Grundlage für Tissue Engineering-Ansätze sowie die Auswirkungen von Sauerstoffmangel, wie er z. B. beim Schlaganfall auftritt, auf das Gehirn.

Prof. Markus Hecker

Prof. Hugo H. Marti

Prof. Thomas Korff

PD Dr. Reiner Kunze

PD Dr. Nina D. Ullrich

Prof. Andreas H. Wagner

Neue Publikationen

Tracing G-Protein-Mediated Contraction and Relaxation in Vascular Smooth Muscle Cell Spheroids. Cells. 2022 Dec 28;12(1):128. doi: 10.3390/cells12010128.

Role of CD40 ligand-mediated endothelial cell-monocyte interaction at atherosclerosis predilection sites. Biochem Pharmacol. 2022 Oct 12; 206: 115298. doi: 10.1016/j.bcp.2022.115298. Online ahead of print. PMID: 36243097

Short-term rapamycin treatment increases life span and attenuates aortic aneurysm in a murine model of Marfan-Syndrome.  Biochem Pharmacol. 2022 Oct 2:115280. doi: 10.1016/j.bcp.2022.115280. Online ahead of print. PMID: 36198355

Effects of Rapamycin on the Expression of Redox Enzymes in Aortic Vascular Smooth Muscle Cells from Marfan Syndrome Mice. Pharmacology 2022 Sep 29: 1-8. doi: 10.1159/000526624.

Distress-Mediated Remodeling of Cardiac Connexin-43 in a Novel Cell Model for Arrhythmogenic Heart Diseases. Int. J. Mol. Sci. 2022, Sep 5;23 (17):10174. doi: 10.3390/ijms23171074.